Publikationen

Marcard Marktfokus

Berichtssaison: Die gesenkten Erwartungen sprechen für positives Überraschungspotential bei europäischen Aktien

Die Berichtssaison für das erste Quartal steht vor der Tür. In den nächsten Wochen werden die Unternehmen erst in den USA und schließlich auch in Europa ihre Bücher für die Investoren öffnen. Im Vorfeld haben die Analysten bereits ihre Erwartungen an die Geschäftszahlen angepasst. Während die Erwartungen für die USA sehr hoch sind und an das starke vierte Quartal anknüpfen, sind die Schätzungen für die europäischen Unternehmen angesichts der schwächeren Entwicklung vieler konjunktureller Frühindikatoren abgesenkt worden. Wir sehen hier eine Übertreibung zu Ungunsten der europäischen Unternehmen. Die Frühindikatoren in Europa haben sich zwar abgeschwächt, die konjunkturelle Lage ist aber weiterhin als positiv zu bewerten. Daher raten wir dazu, innerhalb der Aktienquote am Übergewicht europäischer Aktien gegenüber ihren US-amerikanischen Pendants festzuhalten.

Marcard Marktfokus vom 13.04.2018
Weitere Ausgaben des Marcard Marktfokus

Marktausblick

Ein Aufschwung (fast) ohne Makel: Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018

Konjunktur und Populismus: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Nationalismus in Europa und den USA – Abschied von der Globalisierung? Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien nach dem Brexit-Referendum: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2016

Vermögensbaustein Anleihen – Risikoloser Zins oder zinsloses Risiko? Jahresrückblick 2015 und Ausblick 2016

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien zur Jahresmitte 2015: Halbjahresausblick 2015

Anlagestrategien im Spannungsfeld von Deflationsgefahren und Niedrigzinsen: Jahresrückblick 2014 und Ausblick 2015

 

Nach oben