Publikationen

Marcard Marktfokus

Vergangene Ausgaben von Marcard Marktfokus


  • ESG-Investitionen: Von der Nische zum Investmentstandard

    Nachhaltigkeitskriterien bei Investitionen zu berücksichtigen, wird immer mehr zum Mainstream. Die EU hat das Thema aufgegriffen und möchte hier eine weltweite Vorreiterrolle einnehmen. Dabei sollen die Finanzmärkte eine zentrale Rolle spielen. So werden in der EU aktuell drei Richtlinien und eine Verordnung finalisiert, die das Potenzial besitzen, die Investmentbranche umzukrempeln. Denn das Ziel ist es, den einstigen Nischenbereich des nachhaltigen Investierens zum Investmentstandard zu erheben. Da Teile des Pakets bereits Ende 2019 in Kraft treten könnten, dürfte die Regulierung einige Finanzmarktteilnehmer unvorbereitet treffen.

    (10. Mai 2019)

  • Deutsche Automobilproduktion: Wann endet die Misere?

    Der Automobilsektor hat eine Schlüsselrolle für die deutsche Volkswirtschaft. Auf Grund seiner engen Verflechtung mit anderen Wirtschaftszweigen haben Probleme der Automobilindustrie spürbare gesamtwirtschaftliche Auswirkungen. Der Einbruch der Autoproduktion ab Mitte letzten Jahres hat Deutschland an den Rand der Rezession gebracht und wurde bis heute nicht aufgeholt. Der deutschen Automobilindustrie stehen in diesem Jahr weitere Herausforderungen bevor. Mitte Mai könnte es zu Importzöllen der USA auf europäische Autos kommen und im September werden neue Abgasnormen eingeführt. Der Autosektor dürfte daher auch im laufenden Jahr das gesamtwirtschaftliche Wachstum in Deutschland belasten.

    (3. Mai 2019)

  • Griechenland ist auf dem Weg der Genesung

    Am heutigen Freitag überprüft die Ratingagentur S&P nicht nur das Rating Italiens, sondern auch die Bonitätsbewertung Griechenlands. Während bei Italien die Risiken eines Downgrades überwiegen, könnte es bei Griechenland zu einer Heraufstufung kommen. Die konjunkturelle Entwicklung Griechenlands ist anhaltend positiv, obwohl der Gegenwind von der globalen Konjunktur zu Jahresbeginn stark war. Fragiler ist dagegen die politische Situation, da Ministerpräsident Tsipras das Land seit Januar nur noch mit einer Minderheitsregierung führt. Bei den Parlamentswahlen im Herbst könnte sich die liberal-konservative Nea Dimokratia durchsetzen, die in Umfragen deutlich vor der Partei des Ministerpräsidenten liegt.

    (26. April 2019)

  • Berichtssaison – Die Verschuldungsquoten werden steigen

    Alle drei Monate öffnen die meisten börsennotierten Unternehmen ihre Bücher um über die laufenden Geschäfte zu berichten. Vor der anstehenden Berichtssaison erhoffen sich die Investoren Hinweise darauf, ob es für die Aktienrallye der ersten drei Monate eine fundamentale Unterstützung gibt. Der Vergleich mit Vorperioden wird dabei durch eine weitreichende Änderung der Bilanzierungsvorschriften für Leasinggeschäfte erschwert. Hierdurch sind höhere Verschuldungs- und geringere Profitabilitätskennzahlen zu erwarten, auch ohne dass es zu einer fundamentalen Verschlechterung gekommen sein muss.

    (12. April 2019)

  • Der EZB geht die Munition nicht aus

    Der negative Einlagenzins der Europäischen Zentralbank belastet die Gewinne vieler Banken im Euroraum. EZB-Präsident Draghi hat kürzlich angedeutet, dass eine Staffelung des Einlagensatzes nach japanischem oder schweizerischem Vorbild denkbar wäre, um die Banken zu entlasten. Eine solche Maßnahme würde zwar nur einigen wenigen Banken größere Entlastungen bringen, zugleich aber ein deutliches geldpolitisches Signal senden. Eine Wiederaufnahme der Anleihenankäufe oder weitere Zinssenkungen sind leichter zu implementieren, wenn die negativen Folgen für Geschäftsbanken begrenzt sind. Am Kapitalmarkt hat die Diskussion einen weiteren Rückgang der langfristigen Zinsen und eine Schwäche des Euro ausgelöst.

    (5. April 2019)

Marktausblick

Anlagestrategie für den Spätzyklus: Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

Droht die nächste Schuldenkrise? Marktausblick für das zweite Halbjahr 2018

Ein Aufschwung (fast) ohne Makel: Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018

Konjunktur und Populismus: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Nationalismus in Europa und den USA – Abschied von der Globalisierung? Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien nach dem Brexit-Referendum: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2016

Vermögensbaustein Anleihen – Risikoloser Zins oder zinsloses Risiko? Jahresrückblick 2015 und Ausblick 2016

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien zur Jahresmitte 2015: Halbjahresausblick 2015

Anlagestrategien im Spannungsfeld von Deflationsgefahren und Niedrigzinsen: Jahresrückblick 2014 und Ausblick 2015

 

Nach oben

OK