Publikationen

Marcard Marktfokus

Vergangene Ausgaben von Marcard Marktfokus


  • Die Notenbanken sorgen für steigende Renditen

    Das Jahr ist noch nicht einmal zwei Monate alt und hat bereits für einige Überraschungen an den Kapitalmärkten gesorgt. Die Ukraine-Krise und die Notenbanken dominieren die Schlagzeilen. Wir schätzen das Risiko einer russischen Invasion zwar als sehr hoch ein, denken aber, dass die Chance einer Deeskalation größer ist. Die Notenbanken dürften ebenfalls für Bewegung an den Anleihemärkten sorgen. Wir nehmen die veränderte Lage zum Anlass, einige unserer Prognosen an das neue Umfeld anzupassen. Insbesondere unsere Zinserwartung erhöhen wir und rechnen mit weiter steigenden Renditen bei US-Staatsanleihen und Bundesanleihen.

    (18. Februar 2022)

  • Der Fahrplan für die geldpolitische Wende der EZB

    Und sie bewegt sich doch. Auf Grund der unverändert hohen Inflationsraten schließt die Europäische Zentralbank Leitzinserhöhungen im laufenden Jahr nun nicht mehr länger aus. Die Forward Guidance der EZB, dass die Leitzinsen lange Zeit niedrig bleiben werden, hat damit ausgedient. Als Orientierung können wieder einfache geldpolitische Regeln dienen, die der EZB aktuell Leitzinserhöhungen um insgesamt 75 Basispunkte nahelegen. Eine vorzeitige Beendigung des Anleihekaufprogramms APP, die nach Aussagen der EZB eine Voraussetzung für Zinserhöhungen ist, könnte bereits auf der nächsten Ratssitzung im März angekündigt werden. Damit wäre die Bahn frei für eine Anhebung des Einlagensatzes im September. Dass in diesem Jahr noch weitere Zinserhöhungen folgen werden, ist allerdings noch keine ausgemachte Sache.

    (11. Februar 2022)

  • USA: Das gescheiterte Fiskalpaket trübt die Wachstumsaussichten

    Bereits im Wahlkampf zur US-Präsidentschaft hatte Joe Biden enorme staatliche Programme angekündigt, um die physische und soziale Infrastruktur der USA zu unterstützen und zukunftsfähiger zu machen. Das Maßnahmen-Paket zur physischen Infrastruktur wurde nach längeren Verhandlungen im November 2021 verabschiedet. Der Teil für die soziale Infrastruktur wurde hingegen separat verhandelt und scheiterte im Dezember letzten Jahres an der mangelnden Unterstützung innerhalb der eigenen Reihen. Wie sehr sich das als Bürde für die US-Wirtschaft erweisen wird, hängt vor allem davon ab, ob der gesamte Plan gescheitert ist oder zumindest noch Teil verabschiedet werden können.

    (4. Februar 2022)

  • Kapitalmärkte: Schwieriger Start in das neue Jahr

    Steigende Zinsen, fallende Aktienkurse: Der Start ins neue Jahr ist ernüchternd. Besonders abgestraft werden die Gewinneraktien der letzten Jahre. Technologie- und Wachstumswerte leiden stark unter dem Zinsanstieg, da die hohe Beliebtheit dieser Aktien die Bewertungen in teilweise schwindelerregende Höhen getrieben hat. Neben der Sorge vor einer heftigen Kehrtwende der Notenbanken drückt auch die Angst vor einer Invasion Russlands in die Ukraine die Stimmung. Doch es gibt auch gute Nachrichten. Die Omikron-Welle dürfte bald ihren Höhepunkt überschritten haben, die Berichtssaison der Unternehmen hat insgesamt erfreulich begonnen und das Wirtschaftswachstum wird im laufenden Jahr deutlich über Trend bleiben. Es ist also zu früh, um am Aktienmarkt die Flinte ins Korn zu werfen.

    (28. Januar 2022)

  • Keine Energiewende ohne deutlich höhere Energieeffizienz

    Die neue Bundesregierung will Ernst mit der Energiewende machen. Der geplante kräftige Ausbau der Erneuerbaren Energien in Verbindung mit dem beabsichtigten Ausstieg aus der Atomenergie und der Kohleverstromung stellen eine gewaltige Herausforderung dar. Gelingen kann sie nur, wenn die Energieeffizienz in Deutschland so stark zunimmt, dass die Energienachfrage in den kommenden zehn Jahren um 20 Prozent sinken wird. Wie das geschehen soll, bleibt in den Plänen der Bundesregierung recht vage. Hinzu kommt, dass eine höhere Energieeffizienz sogar kontraproduktive Folgen für die Energiewende haben kann.

    (21. Januar 2022)

Marktausblick

Was Sie schon immer über Inflation wissen wollten, aber nie zu fragen wagten: Jahresausblick 2022 und Rückblick 2021

Klimawandel und Klimapolitik: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2021

Die neue Anatomie der Aktienmärkte: Jahresrückblick 2020 und Ausblick 2021

Nach Corona: Wie sich Wirtschaft, Politik und Marktstrukturen verändert haben Marktausblick für das zweite Halbjahr 2020

Die Zukunft der Globalisierung: Jahresrückblick 2019 und Ausblick 2020

China: Der unheimliche Gigant Marktausblick für das zweite Halbjahr 2019

Anlagestrategie für den Spätzyklus: Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

Droht die nächste Schuldenkrise? Marktausblick für das zweite Halbjahr 2018

Ein Aufschwung (fast) ohne Makel: Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018

Konjunktur und Populismus: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Nationalismus in Europa und den USA – Abschied von der Globalisierung? Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien nach dem Brexit-Referendum: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2016

Vermögensbaustein Anleihen – Risikoloser Zins oder zinsloses Risiko? Jahresrückblick 2015 und Ausblick 2016

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien zur Jahresmitte 2015: Halbjahresausblick 2015

Anlagestrategien im Spannungsfeld von Deflationsgefahren und Niedrigzinsen: Jahresrückblick 2014 und Ausblick 2015

 

Nach oben