Publikationen

Marcard Marktfokus

Vergangene Ausgaben von Marcard Marktfokus


  • Explodierende Strompreise: Muss der Staat eingreifen?

    Der enorme Anstieg der Gas- und Strompreise in Deutschland hat die Wahrscheinlichkeit einer Rezession im Winterhalbjahr deutlich erhöht. Kein Wunder also, dass Forderungen nach staatlichen Eingriffen in den Strommarkt laut werden. Für viele ist es nicht nachvollziehbar, dass Gaskraftwerke nur einen geringen Anteil an der Stromproduktion in Deutschland haben, aber dennoch den Strompreis in die Höhe treiben. Dahinter verbirgt sich jedoch die grundlegende ökonomische Gesetzmäßigkeit des Grenzkosten-Prinzips. Viele Vorschläge, die dieses Prinzip abschaffen und das Problem damit vermeintlich lösen wollen, schaffen in Wirklichkeit nur neue Probleme.

    (16. September 2022)

  • EZB: Gegenwind durch den schwachen Euro

    Seit Beginn des Jahres hat der Euro gegenüber dem US-Dollar rund 13 Prozent abgewertet. Diese Schwäche des Euro spiegelt die lange Zeit zögerliche Haltung der Europäischen Zentralbank bei der Bekämpfung der Inflation wider. Das Inflationsproblem wird durch den schwachen Euro allerdings noch verschärft, da sich alle Importe verteuern, die in Dollar bezahlt werden. Vor allem Energieimporte sind davon betroffen, was den ohnehin schon starken Anstieg der Energiekosten noch verschärft. Die EZB dürfte mit ihrer gestrigen kräftigen Zinserhöhung auch auf eine Stärkung des Euro gehofft haben, scheint derzeit aber nur in der Lage zu sein, eine noch stärkere Abwertung zu verhindern.

    (9. September 2022)

  • China, Taiwan und die USA: Die Spannungen nehmen zu

    Mit dem Taiwan-Besuch von Nancy Pelosi haben die Spannungen zwischen China, den USA und Taiwan deutlich zugenommen. Aus Sicht der Volksrepublik China ist Taiwan eine abtrünnige Provinz, die mittelfristig annektiert werden soll. Die USA wollen dies aus militärischen und wirtschaftlichen Gründen verhindern und unterstützen daher Taiwan. Für die USA hat die Taiwan-Frage eine weitaus größere geopolitische Bedeutung als der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kurzfristig erscheint ein chinesischer Angriff auf Taiwan eher unwahrscheinlich, wenngleich man langfristig die militärischen und wirtschaftlichen Risiken für China erhöhen muss, um eine Invasion zu vermeiden.

    (2. September 2022)

  • Hedgefonds: Größte Outperformance gegenüber Aktien seit 30 Jahren

    Hedgefonds konnten im ersten Halbjahr in vielen Fällen eine hervorragende Performance erzielen. Insbesondere Global Macro-Strategien und Trendfolger überzeugten. Während hohe Inflation, die unsicheren konjunkturellen Aussichten und das labile geopolitische Umfeld die liquiden Kapitalmärkte weiterhin belasten werden, bieten genau diese Umstände für Hedgefonds hervorragende Möglichkeiten, sich von der allgemeinen Marktentwicklung zu entkoppeln. Hedgefonds dürften daher auch in den kommenden Monaten den Aktienmarkt outperformen. Um die sich bietenden Chancen wahrnehmen zu können, sollten Anleger in ein diversifiziertes und risikokontrolliertes Portfolio mit unterschiedlichen Hedgefonds-Strategien investieren.

    (26. August 2022)

  • Der lange Schatten des Brexit

    In Großbritannien ist eine heftige Diskussion über die wirtschaftlichen Aussichten des Landes entbrannt. Auslöser war die Vorhersage der britischen Notenbank, dass die Inflationsrate bald auf über 13 Prozent steigen wird und gleichzeitig eine hartnäckige Rezession bevorsteht. Konservative Stimmen halten dies für Schwarzmalerei, die sich aus einer zu negativen Sicht der Brexit-Folgen speist. Tatsächlich gibt es aber viele Gründe, warum der Brexit die allgemeinen wirtschaftlichen Probleme in Großbritannien noch verschärft. Für Anleger muss das kein Grund sein, den britischen Aktienmarkt grundsätzlich zu meiden. Vor allem britische Large-Cap-Aktien können ein attraktives Investment sein.

    (19. August 2022)

Marktausblick

 

Wie Krieg, Inflation und Pandemie die Wirtschaft belasten: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2022

Was Sie schon immer über Inflation wissen wollten, aber nie zu fragen wagten: Jahresausblick 2022 und Rückblick 2021

Klimawandel und Klimapolitik: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2021

Die neue Anatomie der Aktienmärkte: Jahresrückblick 2020 und Ausblick 2021

Nach Corona: Wie sich Wirtschaft, Politik und Marktstrukturen verändert haben Marktausblick für das zweite Halbjahr 2020

Die Zukunft der Globalisierung: Jahresrückblick 2019 und Ausblick 2020

China: Der unheimliche Gigant Marktausblick für das zweite Halbjahr 2019

Anlagestrategie für den Spätzyklus: Jahresrückblick 2018 und Ausblick 2019

Droht die nächste Schuldenkrise? Marktausblick für das zweite Halbjahr 2018

Ein Aufschwung (fast) ohne Makel: Jahresrückblick 2017 und Ausblick 2018

Konjunktur und Populismus: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2017

Nationalismus in Europa und den USA – Abschied von der Globalisierung? Jahresrückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien nach dem Brexit-Referendum: Marktausblick für das zweite Halbjahr 2016

Vermögensbaustein Anleihen – Risikoloser Zins oder zinsloses Risiko? Jahresrückblick 2015 und Ausblick 2016

Eine kritische Prüfung der Anlagestrategien zur Jahresmitte 2015: Halbjahresausblick 2015

Anlagestrategien im Spannungsfeld von Deflationsgefahren und Niedrigzinsen: Jahresrückblick 2014 und Ausblick 2015

 

Nach oben